Über mich

Ich bin Moritz Grund, ich arbeite als Berater, Konzeptdesigner und Autor an einer Vielzahl von Projekten, meist an den Schnittstellen von Design, Wirtschaft und Ökologie.

Meine Arbeitsweise zeichnet sich durch meine Herkunft als Mediengestalter und Designer aus.
Meine Wirken bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit und Ressourcenintelligenz – Geschäftsmodellentwicklung und Entscheidungsfindung – Konzeptdesign und praktischer Designtheorie.
Mein Fokus liegt dabei auf der Stärkung von Eigenverantwortlichkeit und der Entwicklung von Werkzeugen zur Selbstermächtiung.
Mittels meiner Produkte, Bücher, Lehraufträge, Vorträge, Lesungen und Beratungsleistungen werden meine Ideen erfahrbar.

Dafür stehe ich morgens auf:
– für neuartige Ansätze nachhaltigen und verträglichen Zusammenlebens
– für die Gestaltung von Werkzeugen zu Selbstbestimmung und Selbstermächtigung
– für die Lösung grundlegender Probleme vieler Menschen
– für meine Familie und meine Freunde

Worin ich gut bin:
– kritisch-analytischer Blick auf Geschaffenes und Gestaltetes
– schnelles kreativ-assoziatives Denken und Brainstorming
– Konzeptentwicklung und Darstellung von Modellen
– Entwurf, Gestaltung und Entwicklung von Werkzeugen und Methoden
– Informationsvermittlung, Beratung und Inspiration

Wenn Sie an Vorträgen, Workshops sowie Produktentwicklung interessiert sind oder einen kreativen Außenblick oder Impuls benötigen, treten Sie jederzeit mit mir in Kontakt.

Das Gute Dinge Manifest – Ein Handbuch mit Haltung.
Autor | Ratgeber

Das Gute Dinge Manifest bietet eine einfache Methode für das Aneignen und Loslassen von Dingen. Zahlreiche praktische Tipps und Faustregeln unterstützen Dich bei einem bewussten Leben. Ob effektives Entrümpeln oder reflektierter Konsum, dieses Handbuch führt Dich zu den Dingen, die Dein Leben wirklich bereichern – den guten Dingen.

Info: Die Crowdfunding Kampagne ist beendet. Infos zum Buch folgen in Kürze an dieser Stelle.

EINHUNDERT - Der Designer und die Dinge. Ein Selbstversuch.
Autor | Notizen und Geschichten zu Besitz und Eigentum

Das Buch „EINHUNDERT“ ist eine Sammlung kurzer Texte entlang eines siebenjährigen Experimentes zur Reduktion persönlichen Eigentums.
In einer Collage aus Notizen, Beobachtungen, Geschichten und Gedanken, Aussagen und Forderungen geht es um die Betrachtung unserer Beziehungen zu Dingen des Alltags und einen sehr persönlichen Designbegriff. 
Ohne Fremdwörter, Anglizismen und unscharfe Begriffe, wie etwa „Kunst“, „Schönheit“ oder „Wohlstand“, ist das Buch ein leicht zu lesendes Stück autobiografischer Designkritik.

2012 gewann EINHUNDERT den Wilhelm-Braun-Feldweg Preis für designkritische Texte.

Titel: „EINHUNDERT – Der Designer und die Dinge – ein Selbstversuch“ 
Buch: Taschenbuch, 176 Seiten
Verlag: Niggli
Auflage: 1. Auflage (September 2012)
Sprachen: deutsch und englisch
ISBN-10: 3721208528
ISBN-13: 978-3721208528

Wenn Sie Interesse an einem signierten Exemplar haben, schreiben Sie mir eine Email.

geschaeftswarenladen
Mitgründer | Produkte für Selbstberatung | www.selfconsultancy.de

Der geschaeftswarenladen entwickelt Produkte für die wichtigsten Fragestellungen unternehmerischen Handelns, ausgehend von der Frage: Wie können Unternehmensberatungen überflüssig gemacht werden?
Mit einem Angebot einfacher, selbsterklärender Werkzeuge werden Unternehmerinnen und Unternehmer zu mehr Selbstbestimmtheit und Verantwortung motiviert.

www.geschaeftswarenladen.de

NACHTSCHICHT - BERLIN DESIGN NIGHT
Mitgründer | Festival | www.berlindesignnight.de

Seit 2012 veranstaltet CREATE BERLIN e.V., das Berliner Netzwerk der Kreativwirtschaft, einmal pro Jahr die NACHTSCHICHT. Das fünfstündiges Kreativfestival ermöglicht tausenden von Besuchern eine besonderen Blick hinter die Kulissen von Berliner Agenturen, Studios, Verlagen, Design- und Kreativunternehmen.

www.berlindesignnight.de

SUSTAINABLE DESIGN CENTER
Mitgründer | Kompetenzzentrum für nachhaltige Gestaltung | www.sustainable-design-center.de

Das SUSTAINABLE DESIGN CENTER e.V. ist seit 2009 ein unabhängiges und interdisziplinäres Kompetenzzentrum und Netzwerk für ressourcenintelligente Gestaltung.
Das Ziel ist die Motivation, die Vermittlung von Wissen und die Ausbildung von Gestaltern_innen aller Professionen bezüglich der Entwicklung und Gestaltung intelligenter ressourcenschonender Produkte und Dienstleistungen. Das Zentrum unterhält eine Geschäftsstelle und eine Bibliothek in Berlin und mehrere Ableger in deutschen Städten.

www.sustainable-design-center.de

Termine


– keine aktuellen Termine vorhanden –

8.9.2017, 19.00-24.00 Uhr
NACHTSCHICHT – BERLIN DESIGN NIGHT, Berlin

In der sechsten Ausgabe der Langen Nach erwarten die Besucher_innen über 70 spannende Orte mit Führungen, Workshops, Ausstellungen, Vorträgen, Partys und vielem mehr. Wer sich auf den Weg macht, wird belohnt mit einem einzigartigen Blick hinter die Kulissen der Berliner Kreativwirtschaft und vielen großartigen Menschen.

 

3.6.2016, 19.00-24.00 Uhr
NACHTSCHICHT – BERLIN DESIGN NIGHT, Berlin

Zum zehnjährigen Jubiläum Berlins als UNESCO City of Design lädt CREATE BERLIN zur fünften NACHTSCHICHT – BERLIN DESIGN NIGHT.
Mit über 90 angemeldeten Studios, Agenturen, Showrooms und verschiedenen Veranstaltungen zeigt sich Berlin für einen Abend von seiner kreativen Seite. Zu den Akteuren gehören kleine Studios und Agenturen, aber auch global agierende Design-Netzwerke. Möbel und Produktdesigner sind ebenso vertreten wie Architekturbüros, Verlage, Mode-Ateliers, Showrooms und Illustratoren.

 

7.4.2016, 18.00 Uhr
Vortrag im Rahmen der DESIGN DIALOGE DETMOLD, Detmold

Unter dem Titel: Essentiell? Wohnen lädt die Detmolder Schule für Architektur und
Innenarchitektur der Hochschule Ostwestfalen-Lippe zu ersten Ausgabe der Design Dialoge Detmold. Als Keyspeaker durchleuchte ich meine Designerkenntnisse der letzten Jahre und fasse diese in 10 Essenzen zusammen.

 

10.2015–3.2016
Lehrauftrag an der Hochschule für Künste Bremen, Bremen

Im Wintersemester blicke ich mit den Masterstudenten auf unsere Stärken, Talente und Ungewöhnlichkeiten, wir hinterfragen unsere bisherigen Standpunkte und provozieren neue Perspektiven. Mit Techniken für Selbstpositionierung und dem Entwurf eines Design-Ichs als Unternehmung soll das Seminar „Das Ich-Produkt – Selbstgestaltung im Design“ helfen, sich für das Leben nach dem Designstudium vorzubereiten.

Kontakt

Folgen Sie mir auf Twitter @moritz_grund

Senden Sie eine Mail an: mail @ moritzgrund.com um Kontakt aufzunehmen oder den Newsletter zu bestellen.